Stadtspaziergang

Dass Stromberg an Sehenswürdigkeiten mehr als unsere 3 Burgen zu bieten hat, zeigt der kleine Faltplan ‚Stadtrundgang der Stadt Stromberg‘, den Sie in der Tourismus-Information in der Binger Straße 3a erhalten können. Aber Obacht: Im Vergleich mit den Aufnahmen in dem Faltplan wird deutlich, dass sich in den vergangenen 15 Jahren doch einiges in Stromberg verändert hat. Folgen Sie mir gerne auf einem virtuellen Rundgang durch unsere geschichtsträchtige Altstadt.

Das Poster ‚Doors of Stromberg‘ können Sie in der Stadtbücherei in der Rathaus Straße 4 erhalten. Die gesamten Einnahmen kommen der Stadtbücherei zugute.

Klicken Sie ein Bild an und es öffnet sich eine vergrößerte Ansicht mit einer Diashow.

On Air

Über den Wolken, sang schon Reinhard Mey, muss die Freiheit wohl grenzenlos sein. Auch wenn ich mit der Drohne nicht bis zu den Wolken hinauf fliegen kann, habe ich doch die Freiheit, Landschaften schwebend zu erleben, die ich zu Fuß sonst nur auf dem Boden der Tatsachen erkunden kann. Schweben Sie mit mir über unsere Verbandsgemeinde hinweg, und schauen wir dabei auch ein kleines Stück bei unseren Nachbargemeinden vorbei.

Klicken Sie ein Bild an und es öffnet sich eine vergrößerte Ansicht mit einer Diashow.

Heuernte bei Waldalgesheim mit Genheim im Hintergrund
Auf dem Franzosenkopf im Binger Stadtwald
Blick über den Franzosenkopf hinweg nach Lorch
Unsere Freiwillige Feuerwehr im Stromberger Steinbruch
Das Schwarze Türmchen zwischen Weiler und Büdesheim
Der Solarpark Roth unterhalb der Autobahn
Der Kleine Weiher am Ortsausgang von Stromberg in Richtung Rheinböllen
Der Schwarze Weiher gelegen an der Landstraße in Richtung Rheinböllen
Der Schlammweiher bei Seibersbach
Weinreben nach der Lese
Baumwipfel im Herbst
Weinberge bei Weiler mit Blick über den Mäuseturm zur Ruine Ehrenfels

Volksbank Stromberg

Herbst 2020 wurde die neue Filiale der Volksbank am Kreisel auf der Binger Höhe gegenüber des Lidl eröffnet. Für die Ausgestaltung der Beraterräume und der Wartezone habe ich dort gerne einige meiner Bilder aus Stromberg und der näheren Umgebung zur Verfügung gestellt. Diese können Sie hier einsehen.

Durch Klicken auf die Vorschaubilder wird die Diashow mit weiteren Bildern angezeigt.

Die Stromberger Klamm

Im Süden Strombergs, unterhalb von Schindeldorf, finden wir ein kleines Stück urwüchsiger Natur: die Stromberger Klamm – wobei es sich streng genommen eher um ein Kerbtal handelt. Dort hat sich der Schindelbach im Quartär, also im jüngsten Erdzeitalter, seinen Lauf durch teils kalkhaltigen Untergrund gegraben. Die ca. 1,2km lange Stromberger Klamm ist Teil der Michels Vitaltour. Wer jetzt nicht diesen ganzen ca. 13,2km langen Rundweg laufen möchte, kann am Ende der August-Gerlach-Straße direkt in die Klamm einsteigen.

Das Naturerlebnis vor Ort zu genießen erfordert Kondition und Trittsicherheit. Das brauchen Sie bei dieser virtuellen Begehung natürlich nicht.

Durch Klicken auf die Vorschaubilder wird die Diashow mit weiteren Bildern angezeigt.

Foto 1 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 2 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 3 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 4 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 5 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 6 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 7 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 8 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 9 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 10 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 12 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 13 der Stromberger Klamm von Oliver HarborthFoto 14 der Stromberger Klamm von Oliver Harborth

Rund um die Stromburg

In dieser Ausstellung dreht sich alles um die Stromburg, eines der drei Wahrzeichen unserer Stadt. Auf einer Wanderung durch Stromberg und die unmittelbare Umgebung, entdecken Sie die Fustenburg (wie sie auch heißt) durch wechselnde Blickwinkel immer wieder aufs Neue.

Durch Klicken auf die Vorschaubilder wird die Diashow mit weiteren Bildern angezeigt.

Katholische Kirche Sankt Jakobus d. Ä.

Die Pfarrkirche Sankt Jakobus d. Ä. wurde 1863 erbaut. Folgen Sie mir auf einem kleinen virtuellen Rundgang durch unsere Kirche.

Kirche im Licht vom 23. Februar 2016

Durch Klicken auf die Vorschaubilder wird die Diashow mit weiteren Bildern angezeigt.

Das besondere Foto

Im Wechsel veröffentliche ich hier besondere oder aktuelle Fotos.

Klicken Sie ein Bild an und es öffnet sich eine vergrößerte Ansicht mit einer Diashow.

Feierliche Eröffnung der Klamm (9. Oktober 2021)

Nach dem verheerenden Unwetter im Juni dieses Jahres, ist unsere Klamm durch ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung wieder hergestellt worden. Die feierliche Eröffnung fand am Samstag, dem 9. Oktober 2021 statt. Viel Vergnügen, wenn Sie dort wieder wandern gehen.

3 Buchen (September 2021)
Franzosenkopf (September 2021)

Von der ‚Lauschhütte‘ aus, führt der Rundweg an den ‚3 Buchen‘ vorbei und von dort aus auch zum ‚Franzosenkopf‘. Auch hier wirken sich die zu warmen Sommer und der Borkenkäferbefall dramatisch aus.

16. Juli 2021

Tief ‚Bernd‘ macht eine Pause, nachdem es in weiten Teilen von Rheinland-Pfalz und darüber hinaus zu teils desaströsen Verwüstungen geführt hat.

Juni 2021

Von den katastrophalen Unwettern, die Stromberg Mitte Juni heimgesucht haben, wurde auch unsere Klamm sehr in Mitleidenschaft gezogen. Bis auf Weiteres wird sie wohl unpassierbar bleiben.

Anfang Juni 2021
Anfang Juni 2021

Die Inzidenzen sinken, die Temperaturen steigen – warum gehen Sie nicht mal wieder spazieren? Überqueren Sie bei der Alten Gerberei den Holzsteg und folgen Sie rechter Hand dem Guldenbach zur Bierwirt’schen Wiese und noch ein Stück darüber hinaus.

Maifeiertag 2019

Zum 2. Mal musste der Maifeiertag wegen Corona ausfallen. Zur Erinnerung: So wurde 2019 noch gefeiert. Aber auch dieses Jahr wurde der Maibaum wieder aufgestellt.

April 2021

Die Katholische Kirche Sankt Jakobus: Gottesdienste im Zeichen der Corona-Krise

Ostern 2021

Ein Ostergruß! Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

15. Februar 2021

Ein Frühlingsbote überbringt Frühlingsgrüße!

13. Februar 2021

Sie strahlt wieder! Denn seit Beginn dieses Jahres wird die Stromburg wieder angestrahlt und erstrahlt nach längerer Pause erneut weithin sichtbar in der Nacht.

8. Januar 2021

Es grüßt ein entzückendes Schneemonster!

31. Dezember 2020

Mit diesem Silvesterbild wünsche ich Ihnen allen ein gutes neues Jahr 2021. Vor allem wünsche ich Ihnen Zufriedenheit und Gesundheit im neuen Jahr.

25. Dezember 2020

Dieses Jahr hat es tatsächlich weiße Weihnachten gegeben: Über die Stromburg hinweg, sehen wir den ersten Schnee in diesem Winter auf dem Opel.

11. November 2020

Sankt Martin-Umzüge gab es dieses Jahr auch in Stromberg nicht. Die Freiwillige Feuerwehr hat sich dafür von der Stromburg aus etwas Besonderes ausgedacht: Von der Gondel am oberen Ende der Drehleiter erschallte pünktlich um 18 Uhr ein herrliches Trompetenspiel.

11. November 2020

Und auch die Messdiener waren nicht untätig: Die Stufen zum neuen Pfarrheim schmückten sie mit selbst angemalten und mit Kerzen bestückten Gläsern.

10. Oktober 2020

Regen bringt der Herbst, Stürme und die ersten kalten Nächte – aber auch grandiose Sonnenuntergänge wie hier gesehen ‚Am Hahn‘.

27. September 2020

Zum Erntedankgottesdienst wurde dieser wunderschöne Altarschmuck in der katholischen Kirche Sankt Jakobus aufgebaut.

31. August 2020

Sonnenuntergang über dem Opel, die Stromburg umgeben von aufziehenden Nebelschwaden – so verabschiedet sich der August von uns.

27. Mai 2020

Stromberg liegt im Einflugsbereich sowohl des Frankfurter Flughafens als auch des Flughafens Frankfurt-Hahn. Aber noch nie habe ich so schöne Warteschleifen gesehen wie heute, bevor es – in diesem Falle – in westlicher Richtung weiter zum Flughafen Frankfurt-Hahn ging.

13. Mai 2020

Zur rechten Zeit an der rechten Stelle: Der Graureiher kam angeflogen, als ich gerade auf Höhe der Brasserie Voss am Guldenbach stand. Er blieb vielleicht gerade einmal 10 Sekunden im Guldenbach und flog dann weiter. Was blieb war – ein Schnappschuss!

9. Mai 2020

Hier habe ich noch ein amüsantes Foto, inspiriert durch die aktuelle Lage.

Die „vergessenen“ Bilder

Prinzipiell stelle ich meine Fotos gerne zur Verfügung, dabei ist jedoch meine Namensnennung die Voraussetzung für die unentgeltliche Nutzung meiner Fotos.

Da ich ehrenamtlich, also unentgeltlich, tätig bin, ist meine Namensnennung als Urheber der Bilder Dank und Anerkennung meiner Arbeit. Leider wird es immer wieder ‘vergessen‘. In diesem Fall behalte ich mir vor, die weitere Nutzung wegen Verletzung des Copyrights zu untersagen.

Die Namensnennung für Fotos, die auf den Seiten der Stadt- und Verbandsgemeindeverwaltung Stromberg eingebunden sind, erfolgt im jeweiligen Impressum. Zusammen mit den ‘vergessenen Bildern‘ sind sie hier noch einmal aufgeführt.

Durch Klicken auf die Vorschaubilder wird die Diashow mit weiteren Bildern angezeigt!

Wetterbild der Woche

Der VRM bietet Informationen in Print und digital. Jede Woche wird dabei ein von Lesern eingeschicktes Wetterbild ausgewählt und veröffentlicht. Hier folgen meine bisherigen Beiträge.

Durch Klicken auf die Vorschaubilder wird die Diashow mit weiteren Bildern angezeigt.